Werl-Unna-Tour

22.09.2019

Ende September fuhr ich bei gutem Wetter von Dortmund-Hörde aus mit meinem Rose Reiserad von 2000 eine Tour Richtung Osten.

In Körne überquerte ich die Bahnlinie.

 

Weiter führte mich die Strecke nach Lanstrop, vorbei am Lanstroper Ei (einem alten Wasserspeicher).

 

Unterwegs war dann Schafe zählen angesagt.

 

In Lünen erreichte ich dann die Seseke.

 

Dieser folgte ich Richtung Kamen.

 

Unterwegs gab es Kunst zu bestaunen.

 

Im Kamen stieß ich dann auf die Spuren der Schachtanlage Grillo von der Zeche Monopol.

 

Nächste Station war die Zeche Königsborn bei Bönen. Kurz darauf verließ ich die Seseke dann und stieß hinter Lenningsen auf die alte Bahntrasse.

 

Nach dem Verlassen der Bahntrasse fuhr ich Richtung Süden und traf in der Nähe von Hilbeck auf diese alte Windmühle. Nach einer kurzen Pause ging es über Hemmerde und Lünern weiter Richtung Unna. Dort wich ich von meiner geplanten Strecke ab und fuhr über Afferde und Kamen-Methlar zurück nach Dortmund.

 

Auf Phönix-West kehrte ich dann in meinem Lieblingsbiergarten ein.

 

Mit der Aussicht auf das alte Stahlwerk schmeckte das Bier nochmal so gut. Da es sich gegen Abend immer mehr bewölkte, machte ich mich dann auf den Weg nach Hause, wo ich nach insgesamt 93 km mit einem Schnitt von 19,4 km/h ankam. Eine schöne Sonntagstour ging zu Ende.

 

Jennifer aka Sonne_Wolken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s