Workum – Bolsward

09.06.2019

Pfingstsonntag fuhren wir Mittags noch zu viert nach Bolsward. Andy, Ralf, Doris und ich machten uns bei einer Mischung aus Wolken und Sonne und Temperaturen von etwas über 20 Grad auf den Weg. Natürlich war es auch wieder windig, aber zum Glück nicht so stürmisch.

 

Mein Giant durfte die Nacht mit im Zelt verbringen. Der Vorraum war so groß das das Rad locker mit rein passte. So blieb dem Expedition der nächtliche Regen und Sturm bis Stärke 7 erspart. Das war schon heftig, aber das Zelt hatte standgehalten. Der Sturm tobte bereits am Samstag den ganzen Tag.

 

Nach Norden fuhren wir aus Workum raus und folgten dem Kanal. Bei dem Wetter waren einige Radler unterwegs und auch das ein oder andere Schiff sichteten wir auf den Kanälen.

 

Immer wieder gab es kleine Dörfer entlang des Kanals.

 

Und Manche hatten die Liegestelle fürs Boot direkt vor der Haustür.

 

Typisch für Friesland war das alles sauber und ordentlich war. Die Friesen wollten es offensichtlich gerne schön haben.

 

Gebremst wurde unser Vortrieb dann durch eine Schranke. Doch statt eines Bahnübergangs erwartete uns eine Klappbrücke über den Kanal.

 

Nach gut 15 km hatten wir Bolsward erreicht. Auf der Bühne war gerade nichts los. Offensichtlich war man aufgrund des Sturms etwas spät mit dem Aufbau dran.

 

Das riesige Trikot war ebenfalls bereits aufgeblasen und wehte im Wind. Kurz darauf trafen wir Toto mit seinem Hightech MTB aus Carbon mit elektrischer Schaltung. Er war woanders in einer B&B Unterkunft abgestiegen. Er wollte am nächsten Tag auch den Marathon fahren. Und das mit dem MTB, Respekt.

 

Nun bummelten wir zu fünft durch Bolsward und sogen die Atmosphäre der Veranstaltung in uns ein. Alles war für den großen Tag geschmückt.

 

Die Hinweise auf den großen Marathon konnte man gar nicht übersehen. Viele Rennradler tummelten sich mit uns in den Gassen.

 

Am Rathaus von Bolsward würde Pfingstmontag der Start erfolgen. Und wir würden wieder dabei sein. Es war meine vierte Elfstedentocht.

 

Eine alte Kirchenruine diente mit ihrem luftigen Glasdach als Eventhalle.

 

Die Fassade gab sich immer noch imposant.

 

Bolsward war nicht Gotham City, trotzdem gab es hier einen Fledermaus-Brunnen.

 

Schließlich verabschiedeten wir uns von Toto nach unserer Besichtigungstour und verließen Bolsward.

 

Den Rückweg fuhren wir Richtung Makkum. Leider fiel Doris an einer Ampel am Ende von Bolsward im Stand um, weil sie den Fuß nicht mehr aus dem Klickpedal bekam. Eine Schürfwunde und Prellungen am Knie waren die Folge. Mehr als ärgerlich sich zu verletzen. Aber sie konnte die Fahrt fortzetzen.

 

Kurz nach diesem Foto geriet dann Ralf in eine schmale Furche rechts neben den Betonplatten und es riss ihn kopfüber über den Lenker. Ich konnte zum Glück noch ausweichen und fuhr nicht in ihn rein. Aber er hatte ordentliche Schürfwunden und Prellungen abbekommen und das Carbonrad hatte einige Kratzer. Nachdem der Schock überwunden war, konnte er aber ebenfalls weiter fahren. Ich machte mir allerdings schon etwas Gedanken über unsere kleine Unfallserie, hatte ich doch Ende Februar ebenfalls einen Abgang über den Lenker gehabt. Hoffentlich passierte nicht noch mehr.

 

Von Makkum aus ging es dann entlang des Ijsselmeeres weiter nach Workum.

 

Nach knapp 36 km mit einem Schnitt von 22 km/h kam unser Campingplatz in Sicht.

 

Jens war mittlerweile mit seinem ungewöhnlichen Moulton mit Vollfederung und Rennlenker auch in die Gänge gekommen. Nach dem Besorgen von Grillgut und der Ankunft weiterer Mitfahrer, wie z.B. Welli wurde dann gemeinsam gegrillt. Da ich kein Fleisch aß, hatte ich mir Grillkäse besorgt. Bis spät in den Abend wurde gequatscht, gegrillt und Bier (in meinem Fall alkoholfreies) getrunken. Ich verabschiedete mich dann von Allen, um noch etwas Schlaf zu bekommen. Am nächsten Morgen mussten wir richtig früh raus.

 

Jennifer aka Sonne_Wolken

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s