Meet the Flintstones

19.05.2018

 

Der dritte Urlaubstag am IJsselmeer begann. Von der versprochenen Sonne war Morgens noch nichts zu sehen. Aber immerhin wurde es schon etwas wärmer. Gegen Mittag machte ich mich mit Thomas auf den Weg nach Harlingen. Ach ja, die Auflösung was die Flintstones (Familie Feuerstein) mit unserer Tour zu tun hatten, kommt während der Tour.

 

Links der Deich zum IJsselmeer, rechts ein Kanal ging es nach Norden. Die Hafenstadt Harlingen an der Nordsee sollte unser Ziel sein.

 

Ab und zu mal ein paar nette Häuser, ansonsten war noch nicht viel los.

 

So sorgten eine Brücke und das Mücke für etwas Abwechslung. Gaast wirkte auch noch relativ verschlafen. Das änderte sich erst in Makkum. Hier wurde vor allem der örtliche Supermarkt gestürmt. Samstag war auch in den Niederlanden der Tag des Großeinkaufs. Bald hatten wir den Damm erreicht, der das IJsselmeer von der Nordsee trennte. Den ließen wir jedoch links liegen. Jedenfalls für den Samstag.

 

In Zurich fand dann ein Hausflohmarkt statt. Neben allen möglichen alltäglichen Gebrauchsgegenständen fand sich auch ein Mobil der Familie Feuerstein. Aber ich konnte mein Mücke beruhigen. Ich würde es nicht gegen dieses Mobil eintauschen, auch wenn das durchaus faszinierend war. Sicherheitshalber fragte ich lieber nicht nach dem Preis. Sonst wäre ich vielleicht doch noch schwach geworden. Unten waren die Fässer übrigens offen und darin befanden sich jeweils zwei richtige Räder. Das Feuersteinmobil war also fahrtüchtig.

 

Und was hatte Zurich mit dem Zürich in der Schweiz zu tun? Zumindest gab es auch hier eine Bank. Wenn auch etwas kleiner wie die Schweizer Banken. Humor hatten sie ja die Friesen. Entlang der Nordsee ging es nun zum Harlinger Seehafen.

 

Hier gab es eine Menge großer Schiffe.

 

Manche waren schon echte Klassiker.

 

Und einige Schiffe konnte man sogar für Segeltörns chartern. Ein Boot voller Kinder in Schwimmwesten wurde gerade für einen Törn beladen. Die Kleinen hatten ja schließlich auch mal Hunger. Ich hoffte sie hatten ein tolles Erlebnis auf dem Schiff. Als Kind hatte ich immer von so etwas geträumt.

 

Ein altes Feuerschiff lag am Kai und wurde gerade restauriert.

 

Hier wurde bereits seit 2010 am Nachbau des Expeditionsschiffes von Willem Barents gearbeitet. Der Niederländer suchte Ende des 16. Jahrhunderts einen kürzeren Schiffsweg nach China. 1596 wurde das Schiff vom Eis eingeschlossen und musste aufgegeben werden.

 

Vom Hafen fuhren wir dann Richtung Fährhafen, mussten aber zunächst an einer Schwenkbrücke warten.

 

Ein Teil der Innenhäfen und im Hintergrund das alte Hafenamt mit dem Turm. Harlingen bot uns viele schöne alte Häuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert.

 

Handel spielte in Harlingen schon immer eine große Rolle. Der Wochenmarkt drängte sich in die eh schon schmalen Straßen. Ich gönnte mir an einem Fischstand eine Portion Kibbelinge. Das waren frittierte Fischstücke mit Knoblauchsoße.

 

Doch dann mussten wir uns wieder auf den Rückweg machen. Im Gegensatz zum Hinweg hatten wir dann Rückenwind. Und so kamen wir gut voran. Als wir gegen 17 Uhr auf dem Campingplatz eintrafen waren bereits die nächsten Mitfahrer angekommen. Doris war mit dem Fahrrad angereist und hatte bereits über 1.000 km zurück gelegt. Andy, Daniel und Jens mit Freundin kamen mit dem Auto, hatten aber natürlich auch die Räder dabei. Jens fuhr mit seinem Brompton Faltrennrad, Daniel pilotierte ein altes Francesco Moser und Andy einen modernen Crosser von Rose. Doris war ebenfalls mit einem Renner von Rose unterwegs. Und das mit vollem Gepäck.

Abends wurde der Grill angeschmissen. Miko kam dann auch noch aus Groningen mit seinem Randonneur vorbei. 130 km Hinfahrt und dann spät Abends noch wieder über 100 km zurück. Nur um mit uns grillen zu können. Chapeau! Es wurde ein schöner Abend.

 

Ach ja, 54 km mit einem Schnitt von 20 km/h hatten wir nach der Tour auf dem Tacho.

 

Jennifer aka Sonne_Wolken

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s