Leezenkultur beim Münsterland Giro

03.10.2017

Kurz zur Erklärung: Leezen sind in Münster Fahrräder. Es gibt dort einen Verein der sich um den Erhalt alter Räder kümmert und sich auch sonst um viel Radkultur in der Stadt des Radfahrens bemüht, Leezenkultur eV. Von dort gab es einen Aufruf an Klassikerfahrer/innen bei einem Corso über die Rennstrecke des Münsterland Giro mitzumachen.

Und so waren Tom und ich Dienstag zusammen mit Bernd mit dem Rad in Münster. Nachdem wir uns gestärkt hatten ging es zum Stand der Leezenkultur. Hier mal ein paar Impressionen vom Stand:
[​IMG]Schön erhaltene oder restaurierte Alltagsräder aus früheren Jahrzehnten. Auch in den dreißiger bis fünfziger Jahren gab es schon gute Räder.
Und ein Rad konnte man sich eher leisten als ein Mopped oder gar ein Automobil.

[​IMG]Beeindruckt hat mich an diesem Rad von 1910 die Viergang Fichtel&Sachs Nabenschaltung. War mir bisher nicht bewusst das es die so früh schon gab.

[​IMG]Bei französischen Randonneuren schlägt mein Herz dann sowieso höher. Hier ein Exemplar aus den fünfziger Jahren.

[​IMG]An die Kinder wurde 1960 scheinbar auch schon gedacht. Aber nur scheinbar. Wie soll ein Kind mit so einem breiten Lenker klar kommen und wie soll es mit kleinen Händen an die Bremsgriffe kommen? Erst dachte ich das wäre eine Art Kompaktrad für Erwachsene.

[​IMG]Typischer Halbrenner von Anfang der achtziger Jahre. Viele von uns Älteren haben sicher früher so ein Rad gehabt. Die Shimano Positron hat sich aber zum Glück nicht durchgesetzt.
[​IMG]Jan Janssen war ein bekannter niederländischer Rennfahrer, der schließlich seine eigene Marke hatte. So ein Jan Janssen würde mich auch noch reizen.

[​IMG]Noch ein altes Kinderrennrad. Das wirkt für mich schon stimmiger.

Viele bekannte Gesichter trafen wir am Stand. Natürlich fehlte der Rickert-Rentner genau so wenig wie einige Andere, die ich von den Klassikerausfahrten in Münster kannte.

Schließlich versammelten sich die Fahrer alter Rennräder und Alltagsräder um auf der Rennstrecke im Corso bis zum Prinzipalmarkt zu fahren. Tom und ich waren auch dabei. Ein bisschen Unterhaltung für die Zuschauer. Von der Fahrt selber habe ich leider keine Fotos, da ich in enger Gruppenfahrt beide Hände am Lenker brauchte. Auf dem Zielstrich stoppten wir und einige unserer Räder wurden von einem Moderator vorgestellt. Mein blaues Rickert war auch dabei. Überhaupt war Rickert gut vertreten. Drei Rickerts und ein von Rickert gelötetes Le Taureau befanden sich in der Gruppe. Nachdem wir die Strecke verließen gelang es mir dann doch noch ein paar Aufnahmen zu machen. Die Gruppe war bunt gemischt. Von reinrassigen Rennern, über Randonneure, ein altes MTB (von Tom), bis hin zu Alltagsrädern und einem Wehrmachtrad mit Sirene war alles vertreten.
[​IMG]

Die Alltagsräder waren überwiegend aus den 30er bis 50er Jahren.
[​IMG]

So ging es denn an dem Bischofssitz vorbei zurück zum Stand der Leezenkultur.
[​IMG]

Sogar an dem Antiquariat welches in dem Fernsehkrimi „Wilsberg“ eine große Rolle spielt, kamen wir vorbei.
[​IMG]

Hinterher wurden alle Räder nochmal aufgestellt und Gruppenfotos gemacht.
[​IMG]

[​IMG]Noch ein schöner französischer Randonneur, der auch am Corso beteiligt war.

Ach ja, und dann war da ja auch noch das Profirennen. Wir standen direkt in der Kurve hinter der Zielgeraden. Als die Profis das erste Mal hier durch kamen war das Tempo schon beeindruckend. Aber das Feld war noch zusammen. Es sah alles nach einer Sprintankunft aus.
[​IMG]

Letzte Runde. Die Sprinterteams zogen vorne das Tempo merklich an und das Feld riss auseinander.
[​IMG]

Nach dem Zielsprint war die Luft raus und man sah in ziemlich fertige Gesichter. Zunächst stand nicht fest wer überhaupt gewonnen hatte. Ein echtes Fotofinish. Hinterher erfuhr ich das Sam Bennet vom deutschen Team Bora-hansgrohe ganz knapp gewonnen hatte. Phil Bauhaus wurde Zweiter und Andre Greipel Dritter. Marcel Kittel kam auf Platz vier.
[​IMG]

Insgesamt war es ein toller und ereignisreicher Tag in Münster mit vielen netten Menschen. Gegen 17 Uhr machten wir uns dann auf den Heimweg. Über die Fahrt werde ich noch einen extra Bericht schreiben. Ich wollte einfach nur schon mal meine Eindrücke von Münster los werden.

Jennifer aka Sonne_Wolken

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s