Flach um Dortmund

01.05.2017

Am Maifeiertag startete ich bei der RTF des Sturmvogel Dortmund. Und das flach im Namen der RTF bedeutete hier wirklich weitestgehend flach. Es waren nur wenige mittlere Steigungen zu bewältigen. Das war mir nach dem welligen Terrain im Teutoburger Wald am Wochenende ganz recht. Da es ab Mittags regnen sollte und ich bereits die Vorboten einer Erkältung spürte, startete ich um 8 Uhr nur auf der 71er Strecke. Es war recht kühl und bereits stark bewölkt. Mein Bianchi Donna Bianca kam das erste Mal bei einer RTF zum Einsatz. Ich fuhr zusammen mit Klaus-Peter und Matthias (einem Vereinskollege) los. Schnell zeigte sich das Klaus-Peter zu schnell für meinen Vereinskollegen war und so ließen wir ihn ziehen. Ich hatte es nicht eilig und so fuhren wir relativ gemütlich zu zweit weiter. Ab und zu trafen wir noch auf andere Fahrer die es nicht eilig hatten.

[​IMG]

[​IMG]

Von Eving fuhren wir über Lindenhorst und Ellinghausen nach Nette. Hinter Bodelschwingh machten wir dann einen Schwenk nach Norden durch Mengede und Ickern. In Ickern kam dann die erste Kontrolle am Kulturzentrum. Hier trafen wir kurz wieder auf Klaus-Peter, der sich dann aber schon wieder auf den Weg machte. Dafür kamen nach uns noch Harald aus Moers mit Tochter an. Die Beiden waren in Herne Marathon gefahren und jetzt ebenfalls auf der 71er Strecke. Nun fuhren wir zu viert weiter.

[​IMG]

Am Dortmund-Ems-Kanal hielt sich die Strecke dann westlich nach Becklum, bevor es wieder nördlich nach Horneburg ging. Hinter Datteln fuhren wir dann ein kurzes Stück am Wesel-Datteln-Kanal entlang, bevor wir ihn und die Lippe überquerten. Kurz vor Olfen erreichten wir dann den nördlichen Wendepunkt der Tour. Mein Bianchi und ich schlugen uns ganz gut. Die wenigen Steigungen löste ich mich manchmal von unserer kleinen Gruppe und fuhr zügig hoch um dann wieder zu warten bis sie mich eingeholt hatten. Das war für mich einfach ein kleines bisschen Zusatztraining. Noch 30 Kilo runter und ich werde doch wieder zur Bergziege. :)

[​IMG]

Trotz grauem Himmel genoss ich die Fahrt und die Münsterländer Landschaft. In Vinnum wartete dann die 2. Kontrolle der 71er Strecke (3. Kontrolle der langen Strecke) auf uns. Noch mal Päusken machen, eine Waffel essen und weiter ging es. Der Himmel sah jetzt teilweise bedrohlich dunkel aus und wir hatten noch 22 km vor uns.

[​IMG]

Während der Fahrt hatte ich das Gefühl das die Stellung meiner Bremsgriffe und der Winkel des Tachos sich verändert hatten. Wie ich nachher auf dem Foto oben sah, hatte sich der Lenker etwas nach unten verdreht. Das wurde dann natürlich zu Hause korrigiert. Das sind so die Kleinigkeiten nach einem Neuaufbau. Dafür halten jetzt Innenlager und Steuerlager gut, dank Gewindekleber. Irgendwas ist halt immer bei so altem Material. Das Bianchi hat ja immerhin schon 30 Jahre auf dem Buckel, genau wie die meisten Teile die auch aus dieser Zeit stammen.

[​IMG]

Unsere kleine Gruppe beeilte sich rechtzeitig ins Ziel zu kommen. Über die Lippe ging es nach Süden, wo wir nach dem Datteln-Hamm-Kanal Brambauer erreichten. Über Schwieringhausen, Brechten und Kemminghausen erreichten wir das Ziel in Eving gegen 12 Uhr. Gerade rechtzeitig bevor der Regen richtig begann. Ein paar einzelne Tropfen hatten wir zwischendurch schon abbekommen.

[​IMG]

Entgegen der Ausschreibung hatte die Strecke 76 km und 300 Höhenmeter, die wir mit einem Schnitt von 22 km/h fuhren.
Wir hatten es alle gut ins Ziel geschafft und ich war mit meinem Bianchi und mir zufrieden. Nach einem alkoholfreien Bier als isotonischen Durstlöscher und ein paar Gespräche, Klaus-Peter traf ich hier auch wieder, fuhr ich am späten Mittag gut gelaunt nach Hause. Ein schönes langes Wochenende mit meinem Bianchi ging zu Ende.
Die Quittung bekam ich dann am nächsten Tag. Die Erkältung brach jetzt komplett aus und meine Stimme war weg. Schlecht wenn man von Berufs wegen viel reden muss. Na ja, zwei Tage Ruhe und zum nächsten Wochenende bin ich hoffentlich wieder fit. Hatte das Kratzen im Hals wohl unterschätzt.

Jennifer aka Sonne_Wolken

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s