La Donna bianca visitare Dortmund

19.01.2017

Denn Heute fand die erste Fahrt des frisch aufgebauten Bianchis statt. Natürlich habe ich der Donna erst einmal ihre neue Heimat gezeigt.

Den Hörder Bach sollte man schon kennen. Ein internationales Gewässer mit Rang und Namen. Weiter ging es durch Hörde bis zur Grenze nach Aplerbeck. Die Sonne strahlte ob der Erscheinung der Donna, die in ihrem weißen Kleid sehr sommerlich daher kam. Von Aplerbeck ging es zur ehemaligen Industriehochburg Phönix-Ost.

Hier zeigte ich der Donna wie der Stahl für ihre schicken Rohre gemacht wurde. Dann ging es zur Dortmunder Riviera, dem Phönixsee.

Am Wochenende heißt es hier sehen und gesehen werden. Wer etwas auf sich hält ist im berühmten Yachtclub Phönixsee. Die Donna hat es aber nicht so mit Wasser, wie sie mir verriet.

Obwohl, eine kleine Radwerkstatt an der Uferpromenade hätte schon was. Schöner schrauben sozusagen. Danach kehrten wir dann in die heimatliche Dependance zurück. Hier wurden noch mal alle Lager und Schrauben überprüft und nachgezogen. Nur knapp 14 km sind keine richtige Radtour. Aber Ziel war auch nur die Überprüfung des frisch montierten Rades. Schön war es trotzdem. Morgen gibt es dann hoffentlich eine längere Ausfahrt. Darauf freue ich mich.

Jennifer aka Sonne_Wolken

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s