Haarstrang-Tour

22.04.2016

An dem Freitag war nochmal super Wetter. Und da ich nicht viel zu tun hatte, hab ich einfach mal frei gemacht. Ab Mittag ging es über den Haarstrang zum Möhnesee und zurück durch den Arnsberger Wald und das Ruhrtal nach Dortmund. 124 km und 1200 Höhenmeter kamen so zusammen. Die Strecke entsprach der Haarstrang RTF
meines Vereins.

Ein persönlicher Erfolg war für mich das ich zum ersten Mal bei der Strecke (fahre sie jedes Jahr) nicht einmal vorne aufs 30er Kettenblatt schalten musste. Bin sämtliche Steigungen mit maximal 42-28 (vorne-hinten) gefahren. Das zeigt mir das ich in letzter Zeit wieder mehr an Kraft zugelegt habe. Erstaunlicherweise hatte ich trotz der höheren Gänge keine Probleme mit meinem lädiertem Knie. Das freut mich besonders, musste ich doch letztes Jahr noch deshalb einen Monat aussetzen. Zunächst ging es nach Dortmund-Aplerbeck zum Start der Tour direkt an der Emscher.


Am östlichen Rand von Dortmund in der Nähe der Emscherquelle blühte der Raps. Irgendwie sah es hier gar nicht nach Grossstadt aus.


Haus Opherdicke in……..na klar Opherdicke. Hier fing so langsam der Haarstrang an.


Auf dem Haarstrang (eine Hügelkette zwischen Sauerland und Soester Börde) ging es auf und ab. Aber die grossen Anstiege standen mir noch bevor.


Und hier oben weht immer ein ordentlicher Wind, wie man sehen kann. Aber die Aussicht ist nach allen Seiten grandios. Von hier ging es dann Richtung Möhnesee.


Die wohl berühmteste Staumauer in NRW.


Die Möhnetalsperre ist bei uns Ruhris sehr beliebt. Schon als Kind habe ich hier mit meinen Grosseltern so manchen Sonntagsspaziergang gemacht. Natürlich gab es dann auch ein Eis.


Für mich gab es Heute aber Pommes mit Mayo und ein alkoholfreies Bier. Vom Imbiss am Anfang der Staumauer hat man einen schönen Ausblick auf den Möhnesee. Nach der Pause ging es weiter um den Möhnesee herum.


Ein etwas ungewöhnlicher Radladen direkt am Möhnesee in Delecke. Interessant für Klassikliebhaber und Randonneure. Sättel von Brooks, klassische Sattel- und Lenkertaschen usw. Glaube ich müsste mal mit dem Kombi und EC-Karte da vorbei. Fuhr aber dann lieber schnell weiter, bevor es mich in den Ruin trieb.


Auf der Delecker Brücke dann eine Baustelle. Aber auf der linken Seite ist sie noch befahrbar. Am Ende der Brücke eine tolle Aussicht. Der Möhnesee scheint hier fast endlos zu sein.

Zurück ging es dann durch den Arnsberger Wald. Hier kamen dann die langen Steigungen auf die ich schon gewartet hatte. Die Beine wollten ja auch mal ein bisschen was zu tun haben. Da ich um einiges fitter war wie noch letztes Jahr, machte es richtig Spass bergauf zu fahren. Was letztes Jahr noch lang und steil erschien, hatte seinen Schrecken verloren.


Auf dem Rückweg konnte ich dann etwas Beistand von Oben gebrauchen, so dicht wie manche PKW an mir vorbei fuhren.

Ein „kleiner“ Abstecher nach Frankreich? Leider nicht. Locon ist Partnergemeinde von Oesbern. Aber der Stein erinnerte mich an meine zahlreichen Frankreichurlaube.


Von den letzten Höhen des Sauerlandes hatte man einen guten Ausblick aufs Ruhrtal.


Wild Thing. Gut das es Brücken gibt. Im Hintergrund ist übrigens Fröndenberg, Geburts- und Sterbeort von Hugo Rickert (bekannter Dortmunder Rahmenbauer). Ein gewisser Ete Zabel (ehemaliger Radprofi) soll hier auch mal regelmässig unterwegs gewesen sein (ist er wohl noch).


Peugeot pink meets brückengrün (Bianchi Fahrer wissen was gemeint ist). Und die Ruhr schaute gelangweilt zu.

Danach kamen noch ein paar Steigungen, bevor ich wieder den Startpunkt in Aplerbeck erreichte. So ganz flach ist Dortmund halt nicht.

Es war wieder eine schöne Tour. Und auch wenn ich die Strecke schon kannte, ist es jedes Mal wieder anders. Irgendwie ist die jährliche Fahrt über die RTF-Strecke schon Tradition. Egal ob mit dem Tourer oder dem Rennrad, es gibt immer jede Menge zu sehen. Ich kenne nur wenige Strecken die so abwechslungsreich sind und durch so verschiedene Regionen führen.

Jennifer aka Sonne_Wolken

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s