Arnsberg – Winterberg

30.11.2014

Ruhrtalradweg stromaufwärts

Es ist 1. Advent und der Winter zieht auch temperaturmässig ins Land. Trotzdem habe ich Lust auf eine Radtour und nach kurzem Überlegen beschließe ich meine Lücke im Ruhrtalradweg zwischen Winterberg und Arnsberg zu schließen.

Allerdings fahre ich den Weg stromaufwärts mit Start am Arnsberger Bahnhof. Aufgrund der Kälte entschließe ich mich zum Zwiebelprinzip einschließlich Thermoradsachen. Über dem Land liegt eine geschlossene Wolkendecke, von Sonne keine Spur. Die ersten Kilometer werden trotz der ganzen Klamotten etwa kühl, bis ich mich warm gefahren habe. Es rollt ganz gut. An einem steilen bergab Stück kommen mir auf schmalen Weg Fußgänger entgegen. Ich fahre sehr weit rechts und rutsche an der Asphaltkante, die ich durch das Laub nicht sehe, ab und stürze. Bis auf ein aufgeschlagenes Knie ging der Sturz aber glimpflich ab. Nicht einmal die Thermohose hat ein Loch.
Die schöne Ruhrlandschaft entschädigt mich dann aber prompt.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ruhrtal9420_3.jpg
Hits:	0
Größe:	80,5 KB
ID:	38632Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ruhrtal9424_3.jpg
Hits:	0
Größe:	15,5 KB
ID:	38633

Es geht durch das weite Tal, mit den ersten Bergen und vorbei an malerischen Orten.
Bei Olsberg kommt dann zum ersten Mal die Sonne etwas raus.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ruhrtal9425_3.jpg
Hits:	0
Größe:	27,6 KB
ID:	38634

Für das Seelenheil der Wanderer hat man extra kleine Häuschen, glaube man nennt sie Kapellen, aufgestellt.
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ruhrtal9430_3.jpg
Hits:	0
Größe:	33,9 KB
ID:	38635

Die Sonne setzt sich durch und über mir leuchtet blauer Himmel.
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	SelfieRuhrtal9429_3.jpg
Hits:	0
Größe:	22,8 KB
ID:	38636

Jetzt wird die Geschwindigkeit langsam geringer. Während die ersten 50 km noch gut rollten, geht es etwa 15 km vor Winterberg fast nur noch bergauf. Das schlägt sich dann auch in der Durchschnittsgeschwindigkeit nieder. Da es auch immer kälter wird, erstes Eis findet sich auf und neben den Wegen, jammern meine Muskeln über die teilweise starken Steigungen. Aber da müssen sie durch. Bergab kann ja jeder.
Aber der Blick auf die Landschaft entschädigt auch für vieles.
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ruhrtal9433_3.jpg
Hits:	0
Größe:	13,5 KB
ID:	38637

10 km vor Winterberg ist es dann vorbei mit der Sonne. Es wird nochmal deutlich kälter und die Wolken hängen immer tiefer, bzw. ich fahre immer höher.
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ruhrtal9436_3.jpg
Hits:	0
Größe:	19,7 KB
ID:	38638

Auf dem Weg zur Ruhrquelle komme ich an einem Skigebiet vorbei, wo schon reger Betrieb herrscht. Dank der Schneekanonen ist hier schon Ski und Rodel gut. Ich fahre lieber mit meinem Rad weiter.
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Winterberg9438_3.jpg
Hits:	0
Größe:	20,5 KB
ID:	38639

Schließlich erreiche ich auf 674 m Höhe die Ruhrquelle. Hier mache ich erst einmal trotz der Kälte eine etwas längere Pause um mich mit den mitgebrachten Waffeln und eiskalter Apfelschorle zu stärken. Eine Thermoskanne mit Tee wäre mir jetzt lieber gewesen. Also Notiz im Gehirn für die nächste Wintertour.
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	SelfieRuhrquelle9441_3.jpg
Hits:	0
Größe:	30,2 KB
ID:	38640

Schließlich geht es die letzten Kilometer von der Quelle zum Winterberger Bahnhof.
Auf dem Weg erwartet mich dann noch ein unerwartetes Hindernis. Sieht aus als wäre es erst vor kurzem passiert.
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Winterberg9443_3.jpg
Hits:	0
Größe:	27,9 KB
ID:	38641

Aber schließlich erreiche ich den Bahnhof und es geht mit dem Zug zurück. Langsam wird es jetzt auch schon dunkel. Zu Hause erst einmal Heizung aufdrehen und einen heißen Tee genießen.

Die Gesamtstrecke betrug 67 km mit einem Schnitt von 13,80 km/h.

Jennifer aka Sonne_Wolken

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s